Kooperationen
  Status: Abgeschlossen

VETnet

AHK-Beiträge zur Implementierung von Systemelementen der dualen Berufsbildung nach deutschem Vorbild in ausgewählten Partnerländern

Im Rahmen der Projekts VETnet bauen elf Auslandshandelskammern (AHKs) und Delegationen der Deutschen Wirtschaft Strukturen dualer Ausbildung auf und erproben mit Unternehmen vor Ort in Pilotprojekten duale Berufsausbildung in der Praxis. VETnet zeigt so den Nutzen am praktischen Beispiel und stellt ein Bewusstsein für ihre Vorteile her. Die gezeigte Praxis soll zum Nachmachen anregen und als Idee für bildungspolitische und strukturelle Veränderungen in den Ländern fassbar gemacht werden. Mittels Know-How-Transfer aus dem Netzwerk der deutschen Wirtschaft und vor allem durch Partnerschaften zwischen AHKs und Industrie- und Handelskammern (IHKs) gelingt die Qualitätssicherung der dualen Berufsausbildung „Made in Germany“ vor Ort: So werden z.B. AusbilderInnen und PrüferInnen im Land geschult und Prüfungen auf Basis deutscher Standards durchgeführt. Nicht zuletzt unterstützt VETnet die deutsche Außenwirtschaft in den jeweiligen Ländern bei der Deckung ihres Fachkräftebedarfs durch eine nachhaltige und bedarfsorientierte Ausbildung junger Menschen. Besonders in den EU-Ländern dient dies dem Ziel einen Beitrag zur Reduzierung der Jugendarbeitslosigkeit zu leisten.

Koordinator

DIHK-Deuscher Industrie- und Handelskammertag

Website: http://www.dihk.de/vetnet