Veranstaltungen

2. Fachforum für geförderte Projekte der BMBF-Förderinitiative „Internationalisierung der Berufsbildung“ in Bremen

BMBF: Systematischer Wissens- und Erfahrungstransfer mit geförderten Projekten der BMBF-Förderinitiative „Internationalisierung der Berufsbildung“

Am 9. und 10. Oktober 2018 fand in der historischen Handelskammer Bremen das 2. Fachforum zur BMBF-Förderinitiative „Internationalisierung der Berufsbildung“ statt.

Frau Wessels vom DLR Projektträger und Herr Prof. Dr. Frommberger von der Universität Osnabrück begrüßten die ca. 50 Teilnehmer und Teilnehmerinnen.

Gruppenbild der Veranstaltung

DLR Projektträger

Das 2. Fachforum dient dem Erfahrungs- und Wissensaustausch der zwölf geförderten Projekte der Linie c) zur nachfrageorientierten Entwicklung und modellhaften Implementierung von Aus- und Weiterbildungsdienstleistungen für internationale Märkte, dem kürzlich gestarteten Sondierungsprojekt zur beruflichen Bildung in Polen in der Linie a) und den drei nachfrageorientierten Projekten im Rahmen der bilateralen Berufsbildungskooperationen zur Linie b) in Südafrika, Italien und Lettland mit der Wissenschaftlichen Begleitung (Linie d). Neben den geförderten Projekten haben auch Vertreter der Strategieprojekte (VETnet, SCIVET und Unions4VET) und iMOVE teilgenommen.

Der 1. Veranstaltungstag startete mit einem Speeddating der Vertreter-/innen der verschiedenen Verbundprojekte.

Im Anschluss gab es drei Impulsbeiträge der Verbundprojekte KoLeArn, GRAEDUCATION und NEMID zum Thema „Lösungsansätze im Rahmen der Geschäftsmodellentwicklung“.

Impulsvortrag zum Thema Lösungsansätze im Rahmen der Geschäftsmodellentwicklung

DLR Projektträger

Impulsvortrag zum Thema Lösungsansätze im Rahmen der Geschäftsmodellentwicklung

DLR Projektträger

Im Rahmen des 1. Fachforums, welches am 28. und 29. Mai 2018 in Bonn stattgefunden hat, hat die Wissenschaftliche Begleitforschung das „Business Modell Canvas“ (BMC) vorgestellt, um im Nachgang in Gruppen die wesentlichen Bestandteile des Geschäftsmodells zu besprechen.

Anknüpfend an das 1. Fachforum hat Herr Prof. Dr. Gessler mit einen Kurzinput zur Analyse des Geschäftsumfelds und der Unternehmensbedingungen in das neue Thema eingeleitet, um im Nachgang in Kleingruppen die Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken der Projekte zu besprechen.

In den Gruppen wurden auch gemeinsame Strategien zur Weiterentwicklung der Projekte konzipiert und diskutiert.

Gruppendiskussion

DLR Projektträger

Gruppendiskussion

DLR Projektträger

Gruppendiskussion

DLR Projektträger

Gruppendiskussion

DLR Projektträger

Im Anschluss an den 1. Veranstaltungstag gab es einen gemütlichen Ausklang auf der Alexander von Humboldt.

Am 2. Veranstaltungstag wurden zwei parallele Workshops zum Thema „Aufbau und Verstetigung von Beziehungen mit Partnern in den Zielländern“ und zu „Evaluationsaktivitäten in den Projekten“ durchgeführt. Im Rahmen des 1. Workshops haben die Projekte GeKaVoc und MAI iTeCK ihre Lösungsansätze vorgestellt. Im 2. Workshop haben sich die WB-IBB und die Studienpartner der einzelnen Verbundprojekte zu Ihren Arbeitsbereichen (Forschung vs. Evaluation) ausgetauscht.

Als Abschluss der beiden Veranstaltungstage konnten die geförderten Projekte und auch Strategieprojekte ihre Aktivitäten im Rahmen eines Marktplatzes vorstellen.

Marktplatz

DLR Projektträger

Marktplatz

DLR Projektträger

Marktplatz

DLR Projektträger

Marktplatz

DLR Projektträger

Marktplatz

DLR Projektträger

Das 3. Fachforum zu einem ausgewählten Thema wird im 2. Quartal 2019 stattfinden.

Der DLR Projektträger hat gemeinsam mit der Wissenschaftlichen Begleitforschung das 2. Fachforum der BMBF-Förderinitiative „Internationalisierung der Berufsbildung“ am 9. und 10. Oktober 2018 im Auftrag des BMBF durchgeführt.