Strategieprojekte

Über die BMBF-Strategieprojekte VETnet, UNIONS4VET und SCIVET werden die Akteure, die in Deutschland mit der Durchführung der Berufsbildung betraut sind, in die internationale Berufsbildungszusammenarbeit einbezogen.

Eine Gruppe von Menschen sitzt an einem Tisch und arbeitet gemeinsam an einem Dokument

Die Strategieprojekte VETnet, Unions4VET und SCIVET sammeln wertvolle Impulse für die Berufsbildungsreformen der Partnerländer.

Shutterstock

In vielen Kooperationsländern ist die Einbeziehung der Unternehmen und Sozialpartner in die Berufsbildung noch eine große Herausforderung. Betriebe, Kammern oder Gewerkschaften sind dort traditionell nicht an der Qualifizierung junger Leute beteiligt. Im Kooperationsansatz des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) spielt die Beteiligung der Unternehmen und Sozialpartner in der Gestaltung der Berufsbildung eine wichtige Rolle. Das BMBF fördert daher drei Strategieprojekte, die sich im Kontext  und zur Unterstützung der bilateralen BMBF-Berufsbildungskooperationen aus unterschiedlichen Blickwinkeln mit verschiedenen Elementen der dualen Berufsausbildung befassen. Damit werden gute Beispiele für die Kooperation zwischen Staat und Akteuren des Arbeitsmarktes in der Berufsbildung entwickelt und erprobt, die wertvolle Impulse für die Berufsbildungsreformen der Partnerländer geben können.