Grundlagen

Akteure

Akteure des Bundesministerium für Bildung und Forschung zur Umsetzung der Strategie der Bundesregierung zur "Internationalen Berufsbildungszusammenarbeit aus einer Hand".

Logo des Bundesministeriums für Bildung und Forschung

Bundesministerium für Bildung und Forschung

Bundesministerium für Bildung und Forschung

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) unterhält in der beruflichen Bildung enge Kooperationsbeziehungen mit Partnerministerien in unterschiedlichen Ländern der Welt. In regelmäßigen Abständen treffen sich Vertreter von Ministerien, Kammern, Sozialpartnern und Wirtschaftsunternehmen in bilateralen Arbeitsgruppen, um partnerschaftlich Projekte zu initiieren und Erfahrungen auszutauschen. Themen sind unter anderem Standards in der beruflichen Bildung, Berufsbildungspersonal sowie Pilotprojekte zur Erprobung dualer Ausbildungselemente. Um der stetigen Nachfrage nach dem Austausch von Expertise auf dem Gebiet der Berufsbildung zu begegnen und gleichzeitig eine hohe Qualität und ein einheitliches Auftreten der deutschen Akteure zu gewährleisten, hat das BMBF strategische Instrumente etabliert.

Logo von GOVET

GOVET

GOVET

GOVET ist die Zentralstelle der Bundesregierung für internationale Berufsbildungskooperation im Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) und wurde geschaffen, um die Umsetzung der Strategie der Bundesregierung zur „Internationalen Berufsbildungszusammenarbeit aus einer Hand“ zu unterstützen.

GOVET ist in drei Kernfeldern tätig. Für Fragen der internationalen Berufsbildungszusammenarbeit ist GOVET zentrale Anlaufstelle für nationale und internationale Akteure, die wissen wollen, wie die Berufsausbildung in Deutschland funktioniert und die Kooperationen eingehen möchten. Auf seiner Website bietet GOVET ausführliche Informationen rund um das Thema Berufsbildung und Berufsbildungskooperationen. Eine weitere Aufgabe besteht in der Durchführung von Kooperations- und Beratungsmaßnahmen im Rahmen bilateraler Berufsbildungskooperationen. So werden gemeinsam mit internationalen Partnern Berufsbildungsprojekte aufgebaut und begleitet. GOVET hat die Geschäftsstellenfunktion für den Runden Tisch zur internationalen Berufsbildungszusammenarbeit inne, der in regelmäßigen Abständen auf Staatssekretärs-, Ressort- und Arbeitsebene tagt. Ziel ist es, die Strategie der Bundesregierung zur internationalen Berufsbildungszusammenarbeit umzusetzen und die Expertise der unterschiedlichen Akteure zu bündeln. Hier sind sowohl Bundesministerien, Bundesländer, den Ministerien nahestehende Einrichtungen, Durchführungs- und Kammerorganisationen, als auch Sozialpartner und verschiedene Vereine, Verbände und Organisationen vertreten, die in der internationalen Berufsbildungskooperation aktiv sind.

Logo von iMove Germany

iMOVE

iMove

iMOVE ist die Exportinitiative „Training – Made in Germany“ des BMBF und angesiedelt im Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB). Als Kompetenzzentrum zu allen Fragen des Bildungsexports unterstützt iMOVE deutsche Aus- und Weiterbildungsanbieter bei der internationalen Vermarktung ihrer Dienstleistungen und Produkte. Den vorwiegend kleinen und mittleren Unternehmen im Bildungsexportsektor bietet iMOVE eine Reihe kostenloser Beratungs- und Informationsservices und eine Netzwerkplattform, um ihre Angebote im Ausland zu positionieren. Im Ausland wirbt iMOVE durch „Training – Made in Germany“ für deutsche Kompetenz in der beruflichen Bildung. Vor allem über die webbasierte Kooperationsbörse aber auch über Auslandsbüros in Indien, China und Iran, wird durch iMOVE ein Zugang zur deutschen Berufsbildung eröffnet. Die Anbieter-Datenbank beinhaltet über 200 deutsche Aus- und Weiterbildungsunternehmen, die sich mit detaillierten Leistungsprofilen einer internationalen Kundschaft vorstellen. Im Rahmen der bilateralen BMBF-Berufsbildungskooperation vertritt iMOVE die Belange der deutschen Bildungswirtschaft.

Logo Berufsbildung International

DLR Projektträger

Berufsbildung International

Mit der Förderinitiative zur „Internationalisierung der Berufsbildung“ unterstützt das BMBF deutsche Anbieter von Aus- und Weiterbildung bei der Erschließung neuer internationaler Märkte. Zugleich werden die innovativen Ideen und Kompetenzen der Bildungsanbieter für die Weiterentwicklung der BMBF-Berufsbildungszusammenarbeit nutzbar gemacht.

BMBF-Strategieprojekte

Das BMBF fördert drei Strategieprojekte, mit denen die Akteure der deutschen Berufsbildung – Kammerorganisationen und Gewerkschaften – gezielt in die internationale Berufsbildungszusammenarbeit einbezogen werden.